13.02.02 06:14 Uhr
 2.014
 

Wie Frauen zu mobben pflegen

Auf einem Seminar der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema 'Mobbing' wird auch die ganz eigene Frauen-Mob-Art thematisiert: 'Frauen sind eher auf indirekte Weise aggressiv, dabei aber genauso rücksichtslos wie Männer'.

Die Schickane-Favoriten der Frauen seien dabei: Gerüchteverbreiten, generell Reden hinter dem Rücken. Sie sorgen gerne für den Ausschluss derer, die ihnen ein Dorn im Auge sind, aus der (Firmen-)Gemeinschaft. Jeder Verbündete ist dabei willkommen.

In der Opferrolle schaut es so aus: Frauen grübeln sich zu Tode und fragen sich selbst nach ihrer eigenen Schuld. Was sie dann braucht, sind aufbauende Worte, die sie wieder erstarken lassen.


WebReporter: pinkus12
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau
Quelle: www2.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?