13.02.02 06:07 Uhr
 81
 

Olympia:Kanadier wurden um Gold beim Eiskunstlauf betrogen

Katharina Witt, ehemalige Eiskunstläuferin, spricht über die gewonnene Goldmedaille der Russen Elena Bereschnaja und Anton Sicharulidse Klartext. Die Goldmedaille haben die Kanadier Jamie Sale und David Pelletier eigentlich verdient gehabt.

Was ist genau passiert. Der Russe Anton Sicharulidse machte einen schlimmen Schnitzer beim Doppel-Axel. Die Kanadier hingegen machten einen fehlerlosen Paarlauf. Die Zuschauer machten Ihren Unmut über diese Entscheidung Luft - durch 'Buh'-Rufe.

Die Kanadier weinten vor Enttäuschung über diese Entscheidung. Kati Witt sprach hinterher sogar von 'Betrug'.

Schon beim Warm machen trafen sich die Paare, Anton Sicharulidse prallte gegen Jamie Sale, beide stürzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Gold, Olymp, Eiskunstlauf
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?