12.02.02 23:23 Uhr
 25
 

Casey FitzRandolph gewinnt über 500 m - Konkurrent schlug sich selbst

Der amerikanische Eisschnelläufer Casey FitzRandolph hat nichts mehr anbrennen lassen. Nachdem sich sein größter Konkurrent J.Witherspoon durch einen Sturz im ersten Lauf selbst schlug, gewann der US-Amerikaner die Goldmedaille über die 500m-Distanz.

Insgesamt brauchte er für die zwei Läufe 69.23 Sekunden. Auf den zweiten Platz kam der Goldmedaillen-Gewinner von 1998 Hiroyasu Shimizu (Japan) mit einer Zeit von 69.26.

Den dritten Platz belegte Chip Carpenter (USA) mit 69,47 Sekunden. FitzRandolph konnte zwar den Weltrekord nicht brechen, stellte aber schon gestern einen neuen Olympischen Rekord auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News-Flash
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Konkurrent
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Fußball: Hannover-96-Fan beschimpft türkische Gegner und zeigt den Hitlergruß
Fußball: Neunjähriger Sohn von Patrick Kluivert von Nike unter Vertrag genommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?