12.02.02 23:04 Uhr
 173
 

Kanada will Gruppen gegen Kinderpornographie verbieten

Im Moment wird in Kanada ein neues Gesetz geprüft, welches 'Schnüffler-Gruppen', die im Internet selbstständig nach Kinderponographie suchen und der Polizei melden, einen Riegel vorschiebt.

Die Kanadische Polizei würde diese Gruppen dann als Kriminelle behandeln, da die Gruppen bei ihren 'Ermittlungen' auch kinderpornographisches Material auf dem Computer ansehen, auch wenn es nur zu Ermittlungszwecken aufgerufen wird.

Bob Matthews sagt, dass sie auch nicht Zivilisten fragen, ob sie nicht Drogen kaufen könnten und dann die Dealer bei der Polizei anzuzeigen. Das gleiche gelte auch für die Kinderpornographie. In vielen Gruppen gebe es auch pädophile Mitglieder.


WebReporter: Maver1ck
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kanada, Gruppe, Kinderporno
Quelle: www.wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?