12.02.02 22:30 Uhr
 13
 

Kompromiss bei "Blauem Brief" kommt nicht überall gut an

Die Tatsache, das Deutschland keinen 'Blauen Brief' von der EU erhält, wird nicht von jedem Politiker als gut betrachtet.

der Stabilitätspakt, der den Euro stärken soll, wird durch diese Aktion hintergangen. Die Tatsache, dass es keine blauen Briefe für Deutschland und Portugal gibt, würde den Euro wohl schwächen.

Deutschland muß bis 2004 seinen Haushalt auf Vordermann bringen, um nicht nocheinmal in die Situation zu kommen, abgemahnt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Setec
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brief, Kompromiss
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?