12.02.02 22:22 Uhr
 9
 

Sorgen um Buchhaltung bei Harley-Davidson belasten die Aktie

In den letzten Tagen, nachdem Enron aufgrund falscher Buchhaltung lange den Bankrott verschleiern konnte, sind die Anleger in Amerika sehr verunsichert. Nachrichten über ähnliche Buchhaltungsfehler bei anderen Unternehmen können die Aktie dieser Firma aufgrund der Verunsicherung unter Druck bringen.

Dies geschah heute mit der Aktie des Motorradherstellers Harley-Davidson. Sie beendete den Handel mit einem Minus von 6 Prozent bei 50,91 Dollar. Doch nicht nur die Sorge um die richtige Buchhaltung bedrückte die Anleger. Zusätzlich kamen auch Gerüchte auf, dass die Nachfrage nach den bekannten Motorrädern nachgelassen habe.

Das Unternehmen selbst äußerte sich heute nicht zu den Gerüchten. Von Analystenseite wurde allerdings bezweifelt, dass Harley bei der Verbuchung der Wertpapier-Gewinne unrechtmäßig handle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, David, Sorge
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?