12.02.02 22:22 Uhr
 9
 

Sorgen um Buchhaltung bei Harley-Davidson belasten die Aktie

In den letzten Tagen, nachdem Enron aufgrund falscher Buchhaltung lange den Bankrott verschleiern konnte, sind die Anleger in Amerika sehr verunsichert. Nachrichten über ähnliche Buchhaltungsfehler bei anderen Unternehmen können die Aktie dieser Firma aufgrund der Verunsicherung unter Druck bringen.

Dies geschah heute mit der Aktie des Motorradherstellers Harley-Davidson. Sie beendete den Handel mit einem Minus von 6 Prozent bei 50,91 Dollar. Doch nicht nur die Sorge um die richtige Buchhaltung bedrückte die Anleger. Zusätzlich kamen auch Gerüchte auf, dass die Nachfrage nach den bekannten Motorrädern nachgelassen habe.

Das Unternehmen selbst äußerte sich heute nicht zu den Gerüchten. Von Analystenseite wurde allerdings bezweifelt, dass Harley bei der Verbuchung der Wertpapier-Gewinne unrechtmäßig handle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, David, Sorge
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?