12.02.02 21:56 Uhr
 46
 

Neue Regeln bei Ford sollen für ein besseres Arbeitsklima sorgen

Bei Ford gab es heute zwischen Geschäftsleitung und Gesamtbetriebsrat eine neue Vereinbarung. Sie dient zur Verbesserung des Arbeitsklimas. Zudem wurde eine betriebliche Beratungsstelle geschaffen welcher eine Vielzahl an Aufgaben zugeteilt wurden.


In der Abmachung geht es darum, dass niemand wegen seiner Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung etc. diskriminiert werden darf. Die persönliche Entfaltung wird nun bei Ford noch größer geschrieben.


Ein Verstoss gilt als ernsthafte Verletzung des Betriebsfriedens.
Wenn sich jemand benachteiligt fühlt, so soll er dies melden und braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, deshalb benachteiligt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mySTYX
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Ford, Regel
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?