12.02.02 21:29 Uhr
 973
 

Betriebsanleitung befolgt, Motor kaputt - Wer haftet?

Das Oberlandesgericht Braunschweig entschied, dass derjenige, der sich an die Angaben der Bedienungsanleitung hält, grundsätzlich nicht für einen kausalen Schaden aufkommen muss.

Im konkreten Fall hatte der Fahrer eines geleasten Pkws Probleme mit der Kühlwassertemperatur, hielt sich strikt an die Bedienungsanleitung und ruinierte den Motor.

Das Leasingunternehmen wollte den Schaden ersetzt bekommen, da der Leasingnehmer den Wagen unsachgemäß behandelt hätte. Die Richter waren anderer Auffassung: Als technischer Laie darf man sich auf sein Handbuch verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wolkenlos
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Betrieb
Quelle: auto-kiste.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?