12.02.02 20:50 Uhr
 19
 

Spanischer Journalist in Marokko ermordet

Rabat: Der Marokko-Korrespondent des spanischen Radiosenders „Cope“, Jose Luis Percebal Ibañez, wurde vergangene Nacht in Rabat ermordet, so ein spanischer Konsulatssprecher.

Der aus Zaragoza stammende Ibañez wurde von dem oder den Tätern mit mehreren Messerstichen in den Rücken getötet. Warum die Mörder in die Wohnung des Journalisten eindrangen, ist derzeit noch unklar.

Offenbar wurden in der Wohnung des seit 10 Jahren in Marokko lebenden Mannes weder Wertgegenstände entwendet noch wurden die Zimmer durchsucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Journalist, Marokko
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bei Reizgas-Angriff in Jobcenter wurden elf Menschen verletzt
Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Nordkorea dementiert Folter von verstorbenem US-Studenten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bei Reizgas-Angriff in Jobcenter wurden elf Menschen verletzt
Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?