12.02.02 20:45 Uhr
 16
 

Contergan-Geschädigte bekommen ab 1. Juli eine höhere Rente

Im Jahr 1957 wurde das Medikament Contergan auf den Markt gebracht und in der Folgezeit kamen ungefähr 5000 behinderte Babys auf die Welt. Contergan wurde dann 1961 vom Markt zurückgezogen.

Am letzten Mittwoch bereits hatte das Bundeskabinett beschlossen, die Renten für die Opfer zum 1. Juli um vier Prozent anzuheben. Dafür wird das Gesetz für die Stiftung 'Hilfswerk für behinderte Kinder' angepasst. Die letzte Erhöhung war Mitte 1997.

Mit dieser Erhöhung wird eine Anpassung an die Lebenshaltungskosten und die Nettolöhne vorgenommen.

Zusätzlich soll ab 2003 auch die Kapitalisierung der Rente erleichtert und ausgeweitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rente, Geschädigt
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?