12.02.02 20:13 Uhr
 38
 

US-Rettungshunde wurden bei einer Hundeschau in New York geehrt

Im Madison Square Garden lief nun die Westminster-Hundeshow, bei der die wahren Stars nicht die sonst üblichen schönen Hunde waren. Die New Yorker Polizei war nämlich auch mit ihrer Hundestaffel ausgerückt und zeigte 20 seiner Rettungshunde.

Die Schäferhunde und Retriever, die auch nach den US-Terroranschlägen in den Trümmern im Einsatz waren, bekamen gewaltigen Applaus, während man sie einzeln vorgestellt hatte und ihnen die Auszeichnungen verlieh.

Den Tieren hat die 15 Minuten lang dauernde Prozedur vor 10.000 Zuschauern nicht sonderlich behagt, ein Mann von der Hundestaffel meinte:

'Wir stehen lieber einem Bewaffneten als einem Publikum gegenüber.'


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, New York, Rettung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?