12.02.02 19:55 Uhr
 24
 

Die erste New Yorker Fashion Week nach dem 11.09.: Wenig Glamour

Am Freitag begann in New York die erste Fashion Week nach dem 11. September 2001 und diese zeigt sich von der eher unglamourösen Seite. Auf der Fashion Week präsentieren sich Designer wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein und auch P.Diddy und Jay-Z.

Sean Combs präsentierte beinahe konservative Herrenmode. Von dem früherern Gangsta-Look ist nichts geblieben. Seine favorisierten Stoffe sind insbesondere Wildleder, Kaschmir und Seide; kreiert hat er daraus Rollkragenpullover und Cordanzüge.

Vergessen hat man nicht, dass die letzte Fashion Week aufgrund der Terroranschläge abgebrochen wurde. Plakate mit Sprüchen wie 'Am 12. September wurden wir daran erinnert - Das Leben ist keine Kostümprobe' zierten neben weiteren NYC-Bildern die Wände.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: New York, Fashion, Glamour
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert
Neuer Trend in New York: Roher Keksteig
New York: Schauspieler Shia LaBeouf wegen angeblicher Körperverletzung verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert
Neuer Trend in New York: Roher Keksteig
New York: Schauspieler Shia LaBeouf wegen angeblicher Körperverletzung verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?