12.02.02 18:07 Uhr
 1.072
 

Tiere aus den Tiefen des Meeres lebendig gefangen

Wissenschaftler haben es geschafft, ein paar Exemplare von Tieren, die tief im Meer leben, zu fangen. Die Tiere wurden in ein artgerechtes Terrain ausgesetzt, um sie besser beobachten zu können.

Bei den Arten, die gefangen wurden, handelt es sich u.a. um Würmer, Krabben und Muscheln. Nur die Würmer konnten bisher jemals untersucht werden. Der Projektleiter sagt, dass der schwerste Teil der Transport der Tiere in Tanks in Kalifornien war.

Projektleiter Childress sagt, dass man jetzt die chemischen und biologischen Vorgänge untersuchen werde. Dies ist deshalb von Bedeutung, da in der Meerestiefe keine Sonne kommt und die Arten nur durch Photosynthese überleben können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maver1ck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Tiefe
Quelle: sci.newsfactor.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?