12.02.02 17:40 Uhr
 56
 

Prügel gegen Drogensucht des Sohnes

Gestern ist ein 42-jähriger Familienvater wegen Körperverletzung vom Amtsgericht Leipzig zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten verurteilt worden. Er muss 250 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, damit er nicht ins Gefängnis muss.

Er hatte seinen 15-jähigen Sohn durch 'körperliche Züchtigung' von seiner Drogensucht, er spritzte Heroin, befreien wollen.
Nur die Mutter konnte durch beherztes Einschreiten Schlimmeres verhindern, so dass der Junge "nur" Kratzer, Beulen und blaue Flecken bekam.

Der Mann sah ein, dass er einen Fehler begangen hat, rechtfertigte seine Tat aber damit, dass er ja durch die Drogensucht des Sohnes einen Grund gehabt hätte.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Prügel
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?