12.02.02 16:48 Uhr
 926
 

Besser nicht als Autotourist nach Italien

In keinem anderen Land Europas riskieren Autotouristen mehr Unfälle als in Italien. Laut dem „Touring Club Italiano“ steigt hier seit fünf Jahren die Anzahl der Verkehrstoten. Anderswo gehen sie in der Regel zurück.

Im letzten Jahr musste das Land 6600 Tote im Straßenverkehr beklagen. Italiener kümmern sich kaum um Vorfahrtsregeln. Auch wird zu wenig Abstand zum Vordermann gehalten, was durch das ständige zu schnelle Fahren der Italiener noch gefährlicher wird.

Außerdem sind Italiener im Verkehr oft zerstreut und unentschlossen. Dazu kommt der teilweise miserable Zustand der Straßen, die seit mehr als 30 Jahren nicht modernisiert worden sind. Seitdem hat sich die Anzahl der Autofahrer um 750% erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien
Quelle: www.reise-preise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?