12.02.02 14:48 Uhr
 17
 

Laslandes für 3 Spiele gesperrt - Köln steckt in Krise

Seit fast 800 Minuten ohne Tor und dann wird auch noch der teuerste Spieler dieser Saison, der französische Nationalspieler für 3 Spiele gesperrt, weil er im letzten Spiel die rote Karte gesehen hatte.

Der Franzose trat beim letzten Spiel im Hamburg den Hamburger Sergej Barbarez in der 87. Minute extrem grob um.

Es ist wohl der schlechteste Zeitpunkt dafür überhaupt, da die nächsten Spiele in Bremen, Nürnberg und Hertha sind und unbedingt Tore geschossen werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: writinspecial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Köln, Krise
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?