12.02.02 13:07 Uhr
 3.901
 

Bei Anruf von Sex-Hotline eingeschlafen: Jetzt muss er ins Gefängnis

Ein Rentner aus Rumänien muss jetzt ins Gefängnis, nachdem er beim Anruf einer Sex-Hotline eingeschlafen ist.

Während seines Schlafs summierten sich die Kosten der Sex-Hotline auf knapp 1.500 Euro, da er vergaß den Hörer aufzulegen. Dieser Betrag entspricht in etwa dem Jahresgehalt eines rumänischen Arbeiters.

Der 62-Jährige gab an, dass er nicht in der Lage sei die Schulden zu bezahlen. Außerdem würde er sich sowieso weigern, da die Sex-Hotline extrem langweilig gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gefängnis, Anruf, Hotline
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?