12.02.02 13:07 Uhr
 3.901
 

Bei Anruf von Sex-Hotline eingeschlafen: Jetzt muss er ins Gefängnis

Ein Rentner aus Rumänien muss jetzt ins Gefängnis, nachdem er beim Anruf einer Sex-Hotline eingeschlafen ist.

Während seines Schlafs summierten sich die Kosten der Sex-Hotline auf knapp 1.500 Euro, da er vergaß den Hörer aufzulegen. Dieser Betrag entspricht in etwa dem Jahresgehalt eines rumänischen Arbeiters.

Der 62-Jährige gab an, dass er nicht in der Lage sei die Schulden zu bezahlen. Außerdem würde er sich sowieso weigern, da die Sex-Hotline extrem langweilig gewesen sei.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gefängnis, Anruf, Hotline
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?