12.02.02 12:16 Uhr
 16
 

Nachrichtenagentur Reuters erneut mit drastischem Stellenabbau

London: Nachdem die sich britische Nachrichtenagentur Reuters bereits im vergangenen Geschäftsjahr gezwungen sah Mitarbeiter zu entlassen, wird der Stab nun erneut reduziert.

Die Verantwortlichen der Nachrichtenagentur reagieren mit der Maßnahme auf einen Gewinneinbruch im Jahr 2001 von über 30%. Bereits vergangenen Juli hatte man 1.100 Mitarbeiter, im Oktober weitere 500 entlassen.

Bei der vorliegenden Entlassungskampagne sollen vorerst 200 Redakteure vor die Tür gesetzt werden. Reuters zählt zu einer der wichtigsten Nachrichtenagenturen Europas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Stellenabbau
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen
Privatbanken: Voller Einlagenschutz nur noch für Privatkunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ausländerfeindliche Aktion? - Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?