12.02.02 09:51 Uhr
 243
 

Minenarbeiter in Australien werden bei Pinkelproben gefilmt

Im Rahmen eines Anti-Drogen-Programmes will der Unternehmensleiter der Mount Isa Mine in Queensland künftig seine Mitarbeiter bei der Abgabe einer Urinprobe per Videokamera filmen.

Mit dieser Methode will er sicherstellen, dass seine Mitarbeiter in der Mine keine Drogen konsumieren.
Da seine Angestellten täglich schweres Gerät mit sich herumtragen und körperlichen Belastungen ausgesetzt sind, sei die Gefahr von Drogen sehr hoch.

Mit seiner Methode will er sicherstellen, dass weder Alkohol, noch Aufputschmittel oder sonstige Drogen von den Mitarbeitern genommen werden.
Jeder 'verdächtige' Angestellte wird zu einer Urinprobe gebeten, die dann auf Video aufgezeichnet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?