12.02.02 08:26 Uhr
 1.137
 

Begeisterung bei Paläontologen: Dinosaurier-Erbrochenes entdeckt

Britische Wissenschaftler haben das 160 Millionen Jahre alte fossile Erbrochene eines Ichthyosaurus entdeckt. Es ist der älteste Fund dieser Art und Größenordnung, der vor allem Aufschluss über den 'Speiseplan des Tieres' gibt.

An den fossilen Muscheln konnten unter dem Mikroskop die Einwirkung von Verdauungssäften nachgewiesen werden.
Warum sie ihren Weg durch das Verdauungssystem nicht fortgesetzt haben, erklären Forscher auf folgende Weise:

Diese besondere Muschelart ist zu hart und kann nicht verdaut oder aufgelöst werden. Der übliche Weg durch den Verdauungstrakt könnte den weichen Darmbereich verletzen, und so wurden sie von den Tieren erbrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dinosaurier, Paläontologe, Erbrochenes
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?