12.02.02 08:23 Uhr
 19
 

Schwedische Gratiszeitung "Metro" versucht Pariser Markt zu erobern

Zurzeit hat sich über den französischen Printmedien eine dunkle Wolke zusammengezogen, denn eine schwedische Gratiszeitung könnte ihren Absatz gefährden. Eine Markteinführung für Montag konnte jedoch erfolgreich verschoben werden.



Mit Tadel und böswilligen Floskeln wie „kostenlos ist wettbewerbswidrig“, versucht man dem ganzen Einhalt zu bieten. Der schwedische Vertreiber gibt sich gelassen, denn er will trotz der kleinen Verspätung in wenigen Tagen auf dem Markt kommen.

Mit dem Namen „Metro“ soll die kostenlose schwedische Zeitung den Pariser Markt erobern. Überhaupt, der Geschäftsführer will bereits in innerhalb von drei Jahren schwarze Zahlen schreiben und Angst bräuchte auch keiner haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Markt, Paris, Metro, Pariser
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf
Scarlett Johansson verprügelte während Dreharbeiten einen Stuntman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?