12.02.02 08:18 Uhr
 981
 

USA sehen wegen Anti-USA Demos "Achse des Bösen" bestätigt

Nachdem es in den letzten Tagen Massendemonstrationen gegen die USA im Iran gab, sehen die USA ihre 'Achse des Bösen' weiter bestätigt.

Man sehe die Absichten des Irans darin, dass Massenvernichtungswaffen entwickelt und Verbindung zu Terroristen gehalten werden. Allerdings bot man dem Iran an, in die moderne Welt integriert zu werden, wenn man das wolle.

Während dessen distanziert sich der Iran weiter von den Vorwürfen und erhielt zudem vom Irak Glückwünsche zum Jahrestag der islamischen Revolution. Iraks Staatschef Hussein will die bilateralen Beziehungen von Iran und Irak ausbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Demo
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?