12.02.02 08:18 Uhr
 981
 

USA sehen wegen Anti-USA Demos "Achse des Bösen" bestätigt

Nachdem es in den letzten Tagen Massendemonstrationen gegen die USA im Iran gab, sehen die USA ihre 'Achse des Bösen' weiter bestätigt.

Man sehe die Absichten des Irans darin, dass Massenvernichtungswaffen entwickelt und Verbindung zu Terroristen gehalten werden. Allerdings bot man dem Iran an, in die moderne Welt integriert zu werden, wenn man das wolle.

Während dessen distanziert sich der Iran weiter von den Vorwürfen und erhielt zudem vom Irak Glückwünsche zum Jahrestag der islamischen Revolution. Iraks Staatschef Hussein will die bilateralen Beziehungen von Iran und Irak ausbauen.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Demo
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?