12.02.02 08:11 Uhr
 1.771
 

Vergewaltigung: 5-jähriger musste alles mitansehen

Sie lebten getrennt, doch nach einer Flasche Rotwein steigerte sich ein 34-jähriger aus Mainfranken so in seine Familiensehnsucht, dass er mit Gewalt zu seiner Frau zurückkehrte. Nun muss er sich wegen Vergewaltigung in Schweinfurt verantworten.

Demnach verschaffte er sich mit Gewalt Zutritt in die Wohnung seiner Frau. Mit der Drohung ein Messer zu verwenden, brach er den physischen Widerstand seiner Frau. Er vergewaltigte sie zweimal, der fünfjährige Sohn musste die Tat mit ansehen.

Er habe es als 'Akt der Liebe gesehen, beschreibt er die Tat vor Gericht, gestand aber schließlich. Leicht alkoholisiert sei er zudem gewesen.

Das Gericht verurteilte ihn zu drei Jahren und sechs Monaten Haft.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann
Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?