12.02.02 06:50 Uhr
 92
 

Microsoft wieder auf der Anklagebank

Nach Meinung des Hardwareherstellers Immersion haben Microsoft und Sony unrechtmäßig ihre Patente verletzt. Aufruhr des Ganzen ist eine Vibrationskontrolle in den Joysticks der Hersteller, die von der XBox wie auch von der P1 + 2 genutzt werden.

Zu einer Stellungnahme konnte bei Sony keiner gefunden werden und bei Microsoft war der neue Prozess, zur Zeit der Befragung, noch gar nicht bekannt.

Immersion, die vor kurzem ihre viertel-jährliche Abrechnungsbilanz, mit einem Minus von 3 Millionen Dollar bekannt gaben, gehen geschüttelt in die Offensive.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: reset2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Anklage
Quelle: biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?