11.02.02 23:45 Uhr
 149
 

Nächster MSN-Messenger-Fehler: Noch gravierender als zuvor

Nach Information der Entdecker Tom Gilder und Thor Larholm beschert die Verwendung des Internet-Explorers dem MSN-Messenger eine weitere gravierende Sicherheitslücke, welche noch größere Möglichkeiten als der bekannte ActiveX-Bug liefern soll.

Demnach läßt sich durch einen Fehler im Java-Script-Befehl 'document.open' des Explorers das gesamte MSN-Messenger-Fenster übernehmen da er sich über diese Lücke praktisch fernsteuern läßt.

Anfällig sind MSN-Messenger 4.5 und 4.6 in Verbindung mit Windows 98/ME/2000 und IE 5.5 und 6.0. Bereits vor einer Woche wurde über Sicherheitsdefizite im MSN-Messenger berichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Messe, Fehler, MSN
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?