11.02.02 22:37 Uhr
 6
 

Handy-Studie: stagnierende Absatzzahlen

Nach der Studie der Credit Suisse First Boston (CSFB) wird das Volumen des Mobiltelefonmarktes im Jahre 2002 um 8% ansteigen. Von allen Prognosen erwarte man hier den geringsten Zuwachs.

Interpretiert wird die Lage so, dass der Handymarkt sich 'stabilisiert' habe.
Der anfängliche Boom ist lediglich abgeschwächt, was aber nicht bedeutet, dass der Markt kriselt.

Im letzten Jahr waren die Firmen mit den größten Umsätzen auf dem Weltmarkt Nokia (35,6%), Motorola (16,6%) und Siemens (7,7%).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pinkus12
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Handy, Absatz
Quelle: www.ntv-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?