11.02.02 20:03 Uhr
 4
 

Chrysler hält an Break Even in 2002 fest

Der amerikanische Automobilbauer Chrysler hat das Jahr 2001 angeblich besser als erwartet abgeschlossen. Dies meldete heute der CEO Dieter Zetsche, der ursprünglich von Daimler kommt.

Grund für das gute Ergebnis waren die Kosteneinsparungen, die angebich über den Erwartungen lagen. Die endgültigen Zahlen wird das Unternehmen am 20. Febrauar veröffentlichen. Erst in der vergangenen Woche meldete die Unternehmensmutter DaimlerChrysler eine Gewinnwarnung für das vergangene Jahr. Zudem wurde die Dividende gekürzt.

Wie Zetsche weiter sagte, hält das Unternehmen daran fest, in diesem Jahr den Break Even zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chrysler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?