11.02.02 18:41 Uhr
 31
 

Hospiz-Akademie will mit Bildung und Kultur das Sterben erleichtern

Professor Franco Rest von Fachhochschule Dortmund hat das Leitbild für die neu zu schaffende 'Akademie für hospizliche Bildung und Kultur' am Martin-Luther-Krankenhaus in Essen entworfen und wird das Projekt auch wissenschaftlich betreuen.

In dieser Akademie sollen Pfleger und auch ehrenamtliche Betreuer lernen, mit sterbenden Menschen besser umzugehen. Zudem will man auch das Thema mehr in die Öffentlichkeit bringen. Dafür sind Konzerte und Lesungen geplant.

Lyrik und Malerei können als Therapie nicht nur den Sterbenden dienen, sondern auch deren Begleiter helfen, wenn Worte nicht mehr weiterhelfen, um Gedanken und Gefühle auszudrücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kultur, Bildung, Sterben, Akademie
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Premier-League-Meister Leicester City kündigt Trainer Claudio Ranieri
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?