11.02.02 16:20 Uhr
 38
 

"Tanzplattform Deutschland 2002"

Zum achten Mal fand die Veranstaltungsreihe statt - und jetzt erstmals im Osten des Landes. Vier Tage und Nächte lang war Leipzig Deutschlands Tanzzentrum, das auch die Veranstaltungen prägte. So wurde vor allem auf die Nachwuchskünstler Wert gelegt.

Fachpublikum, wohin das Auge blickte. 'Normale' Zuschauer waren da schon seltener.
Doch für die Zukunft wird dem Tanz Offenheit, auch dem Publikum gegenüber, prophezeit.

Die derzeitigen großen Tanzzentren befinden sich noch im Westen, vor allem der Ruhrpott und Berlin scheint es Tänzern angetan zu haben. Deshalb gab es auch die Verlegung in den Osten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?