11.02.02 16:33 Uhr
 2.699
 

Russland: 100.000 US-Soldaten müssten für den Irak geopfert werden

Aus einem Interview mit dem parlamentarischem Vorsitzenden Russlands mit einer Londoner Zeitung geht hervor, dass Russland Angriffe seitens der USA auf den Irak nicht akzeptieren und sich so an die Sanktionen halten wird.

Allerdings wird die Außenpolitik des Iraks angezweifelt und gefordert, der Irak solle im Bezug auf diese weiser handeln.
Russland stellt auch Kritik an die USA und stellt ihnen dar, wie schwer ein Sieg im Irak sein wird.

100.000 Soldaten müsste Amerika opfern um diese Operation zu gewinnnen.


WebReporter: salzstange
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Irak, 100, Soldat
Quelle: www.khilafah.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?