11.02.02 16:14 Uhr
 69
 

Zwei Jahre "Schmerztelefon" und immer noch sehr gefragt

Vor zwei Jahren wurde das sogenannte 'Schmerztelefon' des Deutschen Krebsforschungszentrums gegründet. An den Leitungen geben geschulte Mitarbeiter des Zentrums Hilfe und Ratschläge für den Umgang mit dem Krebs.

Bei den Gesprächen geht es hauptsächlich um die Schmerzen, die mit der Krebserkrankung verbunden sind, ca. 90 Prozent der Anrufer berichten über ihre unvorstellbaren Schmerzen.

Bis jetzt wurden über 1.700 Gespräche geführt und das 'Schmerztelefon' ist immer noch sehr gefragt.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
"System Of A Down"-Musiker "sehr traurig" über Tod von Killer Charles Mandon
Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?