11.02.02 16:32 Uhr
 60
 

Ryanair gewinnt Rechtsstreit gegen die Lufthansa

Die Lufthansa hat im Rechtsstreit gegen die irische Ryanair einen Rückschlag hinnehmen müssen. Am Donnerstag untersagte das Kölner Landgericht der deutschen Airline in einer einstweiligen Verfügung eine abwertende Äußerung gegenüber Ryanair.

Laut Aussage eines Gerichtssprechers bezieht sich das Verbot auf eine Aussage eines Vorstandsmitglieds der Lufthansa. „Da gibt es kleine Gesellschaften, die dürfen sich jede Schweinerei erlauben, die es gibt“, gab dieser noch im Januar von sich.


Die Lufthansa darf diese Behauptung nicht mehr in direktem Bezug auf Ryanair und deren Preise aufstellen. Diese Entscheidung helfe seinem Unternehmen, den Wettbewerb auf dem deutschen Markt zu fördern äußerte sich Ryanair-Chef Michael O'Leary.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Recht, Lufthansa, Rechtsstreit, Ryanair
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?