11.02.02 14:44 Uhr
 45
 

Tolle Idee: Arbeitslose im Archäologen-Einsatz

In Niederösterreich verwirklichte eine Archäologin bereits vor 10 Jahren ihre Idee, Arbeitslosen eine sinnvolle Tätigkeit während ihres 'inhaltsleeren Daseins' zu verschaffen. Der Mangel in ihrem Fachgebiet brachte sie auf diesen Einfall.

Mit kleinen Sanierungen von Burgmauern in Krems und Stein fing es an. Mittlerweile hat man 53 Langzeitarbeitslose, die in diesen kulturellen Diensten ein neues Selbstbewusstsein erlangen und wieder an einer geregelten Aufgabe Freude gewinnen.

'Sie arbeiten bei Grabungen mit, fertigen Zeichnungen der Fundstellen an, ordnen und säubern die Funde und bereiten sie anschließend für eine Ausstellung vor.' Finanziert wird das Projekt vom Europäischen Sozialfond und dem Land Niederösterreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Einsatz, Idee, Archäologe
Quelle: diepresse.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?