11.02.02 14:33 Uhr
 3
 

Qwest erhält gerichtliche Vorladung wegen Global Crossing

Die Qwest Communications International Inc., ein Spezialist für Breitbandkommunikation im Internet, meldete am Montag, dass sie von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eine gerichtliche Vorladung erhalten hat.

Dem Unternehmen zufolge handelt es sich hierbei um Dokumente, die das bankrotte Telekommunikationsunternehmen Global Crossing Ltd. betreffen. Qwest will nach eigenen Angeben mit der SEC kooperieren.

Die Aktie von Qwest Communications International verliert vorbörslich aktuell 5,21 Prozent auf 9,10 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Global
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?