11.02.02 12:49 Uhr
 2
 

Openshop-Aktionäre stimmen mit 99,7 Prozent für USU-Fusion

Die außerordentliche Hauptversammlung der Openshop Holding AG hat dem geplanten Zusammenschluss mit der USU AG am 8. Februar 2002 zugestimmt. Die Aktionäre haben die dafür erforderliche Kapitalerhöhung mit einer Mehrheit von 99,7 Prozent genehmigt. Laut Beschluss lautet der Name der neuen Gesellschaft USU-Openshop AG.

Vorstandsvorsitzender von USU-Openshop wird Bruno Rücker, ehemals Vorstandsvorsitzender der Openshop Holding AG. Der Vorstandsvorsitzende der USU AG, Udo Strehl, wird in der Funktion des Co-CEO die Integration der beiden Unternehmen vorantreiben. Dem neuen Vorstand angehören werden zudem die bisherigen USU-Vorstände Harald Weimer als Vorstand für das operative Geschäft und Bernhard Oberschmidt als Finanzvorstand.

Weiterhin sind die Openshop-Vorstände Timo Weithöner und Uwe Hagenmeier von ihren Ämtern zurückgetreten. Peter Kuhl, ehemaliger Finanzvorstand der Openshop Holding AG, ist bereits zum Ende der Vertragslaufzeit am 31. Dezember 2001 aus der Gesellschaft ausgeschieden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, 7, Aktion, Fusion, Aktionär
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?