11.02.02 12:20 Uhr
 9.091
 

Haarsträubende Preise der Telekom: Bis zu 2171% muss man mehr bezahlen

Ein Vergleich der Preise für Telefonate ins Ausland unter Anbietern mit der Telekom zeigte, dass die Telekom in dem Bereich nicht die Nummer eins ist. Mit Preisunterschieden von 1671% - 2171% kann man nicht glänzen.

So kostet eine Verbindung über die Telekom nach Australien 80 Cent. Andere Anbieter verlangen 4,5 Cent (+1671%). Oder ein Telefonat zu den Jungferninseln kostet bei Discountern 7 Cent, die Telekom nimmt 1,59 Euro (+2171%).

Früher wurden solche Telefonate per Satellit geleitet, wobei die Kosten in zwei Mal 50% geteilt wurden. Jetzt gibt es Glasfaser-Kabel, die viel mehr an Kapazitäten haben, dadurch den Preis drücken und man nur die genaue Leistung berechnen kann.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Telekom
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?