11.02.02 11:24 Uhr
 1.263
 

Irrtümlich festgenommene Afghanen von US-Soldaten schwer misshandelt

Die bei einem unrechtmäßigen US-Angriff auf ein afghanisches Dorf in dem Al-Qaeda-Kämpfer vermutete wurden, kamen 15 Menschen ums Leben. 27 der vermeintlichen Taliban-Kämpfer wurden von US-Soldaten festgenommen und grob misshandelt.

Nachdem die 27 Afghanen wieder auf freiem Fuß sind, berichten sie von der unverhältnismäßigen Gewalt, die die amerikanischen Soldaten an ihnen verübten.
Schon bei ihrer Festnahme seien sie sehr hart geschlagen und getreten worden.

Nachdem sie in eine große Flugzeughalle überführt wurden, schlugen die US-Soldaten sie die ganze Nacht, liefen über ihre Rücken und gaben ihnen Tritte.
Als der Irrtum bekannt wurde, kam ein Offizier und entschuldigte sich bei den Häftlingen.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Soldat, Afghane
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?