11.02.02 09:20 Uhr
 32
 

Liberalisierung des Automarktes soll uns 100.000 Stellen kosten

IG-Metall-Chef Klaus Zwickel hat sich gegenüber der FAZ Sonntagszeitung zu den Plänen der EU zur Liberalisierung des Automarktes geäußert und diese scharf kritisiert.

Demnach würden für den Käufer keinerlei Vorteile durch diese Maßnahmen entstehen. Ferner würden in Deutschland etwa 100.000 Stellen in der KFZ-Branche wegfallen.

Die Entscheidung sei eindeutig gegen die Deutsche Automobilindustrie gerichtet, so Zwickel weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 100, Stelle, Liberalisierung
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?