11.02.02 09:15 Uhr
 14
 

SPD fordert Flexibilität von den Grünen

Weil die SPD das geplante neue Zuwanderungsgesetz auf alle Fälle beschließen will und ein Kompromiß mit der Union in Sicht ist, müsse sich der Koaltitionpartner, die Grünen, nun bewegen, heißt es aus SPD Kreisen.

Während die Union noch einmal eine starre Haltung demonstrierte und auch bei dieser bleiben will, so Fraktionschef Merz, ist bei den Grünen noch kein Entgegenkommen zu erkennen.

Die Union wird dieses Thema definitiv zum Wahlkampfthema machen, so Merz weiter, wenn keine vernünftige Lösung zustande kommen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Die Grünen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?