11.02.02 09:12 Uhr
 15
 

Gran Canaria: Fähre verunglückt - 40 Verletzte

Die Behörden gaben am Montag bekannt, dass es vor der Insel Gran Canaria zu einem Schiffsunglück gekommen ist. Aufgrund eines technischen Fehlers wurde das Schiff von 40 Knoten zum Stillstand gebracht.

Durch den plötzlichen Halt wurden die Menschen durch die Luft geschleudert. Sie erlitten dabei Knochenbrüche und Prellungen. Ein vierjähriges Mädchen soll auch unter den Schwerverletzten sein. Insgesamt forderte das Unglück vierzig Verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Fähre
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?