11.02.02 08:17 Uhr
 5.422
 

Miss-Anwärterinnen virtuell gekreuzt - das ist die Traumfrau

An der Uni Regensburg wurde ein Experiment gestartet. Aus den 22-Miss-Anwärterinnen wurde das Traumgesicht ermittelt. Hierzu fotografierte man alle Anwärterinnen und kreuzte sie mit Hilfe einer Computer-Software.

Mit Morphing kann man Gesichter verändern. Es wurden bestimmte Referenzpunkte festgelegt. Die Fotos dann übereinandergelegt. Das Ergebnis dann - das perfekte Gesicht.

Befragungen haben ergeben, dass dieses, den Befragten vorgelegte Foto die Traumnote 6,2 ergeben hat. Miss Germany hingegen erlangte gerade einmal die Note 2,8.


WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Traum, Miss, virtuell, Traumfrau
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?