11.02.02 08:17 Uhr
 5.422
 

Miss-Anwärterinnen virtuell gekreuzt - das ist die Traumfrau

An der Uni Regensburg wurde ein Experiment gestartet. Aus den 22-Miss-Anwärterinnen wurde das Traumgesicht ermittelt. Hierzu fotografierte man alle Anwärterinnen und kreuzte sie mit Hilfe einer Computer-Software.

Mit Morphing kann man Gesichter verändern. Es wurden bestimmte Referenzpunkte festgelegt. Die Fotos dann übereinandergelegt. Das Ergebnis dann - das perfekte Gesicht.

Befragungen haben ergeben, dass dieses, den Befragten vorgelegte Foto die Traumnote 6,2 ergeben hat. Miss Germany hingegen erlangte gerade einmal die Note 2,8.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Traum, Miss, virtuell, Traumfrau
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?