11.02.02 08:09 Uhr
 646
 

NBA-Allstar-Spiel - Kobe Bryant zerstört die Träume des Ostens

Kobe Bryant (LA Lakers) zerstörte die Träume des Ostens in dem jährlich stattfindenden Allstar-Spiel der NBA. Trotz feindseeliger Stimmung gegen ihn (Spiel war beim letztjährigen Finalgegner) wuchs der Lakers-Spieler über sich hinaus.

Er machte 31 Punkte und war somit der erste Spieler seit 1993 (Michael Jordan) der in einem Allstar-Spiel wieder über die 30 Punkte Marke kam. Dieser Tag sollte eigentlich der des Philadelphia Spielers Iverson werden. So war es zumindest gedacht.

Aber der Westen besiegte den Osten mit 135:120 Punkten und Kobe Bryant wurde dank seiner Leistung MVP (Most valuable Player). Der Osten wollte unbedingt diesen Sieg davontragen, was im Vorfeld eigentlich auch sehr danach aussah (S. O´Neal verletzt).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, NBA, Osten, Kobe Bryant
Quelle: www.nba.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?