11.02.02 00:09 Uhr
 116
 

Palästinenser stürmten israelische Militärbasis Beersheba

Am Wochenende stürmten zwei palästinensische Extremisten einen israelischen Militärstützpunkt nahe der Armeebasis Beersheba im Süden Israels. Dabei wurden zwei weibliche israelischen Soldaten getötet und unzählbar viele verletzt.

Zur Tat waren die Täter mit einem Wagen vor die südisraelische Kaserne gefahren und schossen auf alles was sich bewegte, egal ob Soldaten oder Zivilisten. Bei nachfolgenden Schiessereien konnten die Sicherheitskräfte die Schützen besiegen.

Dabei wurden auch die Attentäter tödlich getroffen. Auch diese palästinensischen Extremisten sollen Sprengstoff mit sich geführt haben. Zurzeit sollen verstärkt Ziele der Militärs bekämpft werden.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Militär, Palästinenser
Quelle: www.diepresse.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?