10.02.02 20:39 Uhr
 489
 

Aufgeklärt: Bub beschuldigte Teenager, seinen Hund erhängt zu haben

Dem 10-jährigen David Barney aus dem kanadischen Edmonton gelang am letzten Wochenende der Sprung in die Medien. Er war nach einem Spielplatzbesuch ohne Familienhund Sheba heimgekommen und erklärte, drei Teenager hätten das Tier stranguliert.

Er, David, habe zusehen müssen, wie die Jungen Sheba am Halsband aufgehängt hätten. Hilfsbereite Menschen aus dem In- und Ausland meldeten sich daraufhin und boten der Familie Geld bzw. 'Ersatzhunde' an.
Schließlich bekannte David die Wahrheit.

Er selbst hatte das Tier oben auf einer Rutschbahn angebunden und ihm befohlen sitzenzubleiben. Als er herunter rutschte, sprang Sheba jedoch hinterher und erhängte sich dabei.
Unter anderem muß David nun zur Strafe in einem Tiergeschäft mithelfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Teenager
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?