10.02.02 17:02 Uhr
 24
 

"Blauer Brief" weiter umstritten - Bundesbankchef und Opposition dafür

Nachdem sich nun auch Luxemburg nach Großbritannien gegen den sogenannten Blauen Brief als Warnung vor zu hohem Staatsdefizit ausgesprochen hat, bleibt dieser auch im Inland stark umstritten.

Demnach verteidigt auch Bundesbankpräsident Welteke die Forderungen der EU Kommission nach der Frühwarnung, weil genau das ihre Aufgabe ist und ein solcher Brief auch vorgesehen ist.

Die Opposition fordert ebenso, dass der Brief an die Bundesregierung verschickt werde. Kritisiert und umstritten ist wiederum die empörte Reaktion der Bundesregierung auf dieses Thema und die Kritik von Finanzminister Eichel an den Bundesländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brief, Opposition, Bundesbank
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?