10.02.02 12:36 Uhr
 278
 

Thrombose durch neue Pillengeneration?

Forscher des University Medical Center in Utrecht haben jetzt herausgefunden, dass die Pillen der dritten Generation eine Veränderung der Blutgerinnung darstellen.

Die Forscher stellten fest, dass ein erhöhtes Schlaganfall- und Thromboserisiko durch die Einnahme der Pille besteht.

Ursprünglich sollte die Pille lediglich Nebenerscheinungen wie z.B. Gewichtszunahme oder Akne reduzieren.


WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pille, Thrombose
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?