10.02.02 10:24 Uhr
 187
 

Froschgift als Schmerzmittel entdeckt

Der ekuadorianische Frosch Epipedobates tricolor ist sehr giftig.
Frisst ein Büffel so einen Frosch, stirbt er.
Doch die Mediziner wollen daraus jetzt Vorteile ziehen.



Ein Inhaltsstoff des Giftes ist in seiner Wirkung als Schmerzmittel um das 200-fache wirksamer als Morphium. Und anders als bei Morphium sind keine Nebenwirkungen oder sogar Abhängigkeit zu befürchten.

Die Amerikanische Firma Abobott Laboratories hat den Wirkstoff bereits künstlich herstellen können und erfolgreich an Tieren getestet. Bis das neue Schmerzmittel auf den Markt kommt, wird man sich jedoch noch ein paar Jahre gedulden müssen


WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schmerz, Frosch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?