10.02.02 10:00 Uhr
 2.883
 

10 kV-Stromleitung kurzgeschlossen, Zeugen werden gesucht

Noch kennt keiner den Täter, aber die Esag hat Strafanzeige gestellt. Über eine 10 kV-Stromleitung nahe Görlitz hat eine unbekannte Person einen mit Steinen und Metallstücken beschwerten Weidedraht geworfen.

Ein anonymer Anrufer hatte die Gefahr erkannt und den Bereitschaftsdienst sowie die Polizei informiert. Die Leitung musste abgeschalten werden und die Störung wurde beseitigt.

Jetzt vermutet man den Täter im Kreis der Disko-Besucher in der Nähe, oder einen Anwohner, der gegen die laute Diskomusik protestieren wollte. Im Raum Senftenberg gab es durch einen ähnlichen Vorfall bereits einen Toten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Zeuge
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?