10.02.02 10:00 Uhr
 2.883
 

10 kV-Stromleitung kurzgeschlossen, Zeugen werden gesucht

Noch kennt keiner den Täter, aber die Esag hat Strafanzeige gestellt. Über eine 10 kV-Stromleitung nahe Görlitz hat eine unbekannte Person einen mit Steinen und Metallstücken beschwerten Weidedraht geworfen.

Ein anonymer Anrufer hatte die Gefahr erkannt und den Bereitschaftsdienst sowie die Polizei informiert. Die Leitung musste abgeschalten werden und die Störung wurde beseitigt.

Jetzt vermutet man den Täter im Kreis der Disko-Besucher in der Nähe, oder einen Anwohner, der gegen die laute Diskomusik protestieren wollte. Im Raum Senftenberg gab es durch einen ähnlichen Vorfall bereits einen Toten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Zeuge
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?