09.02.02 23:29 Uhr
 78
 

US-Großbetrüger in Österreich gefasst: 538 Millonen € Schaden

Ein 48-jähriger US-Bürger war in Wien schon im Oktober 2000 festgenommen worden. Lange saß er in Wien in Auslieferungshaft. Dem FBI wurde bisher dem Transfer des Betrügers in die USA nicht stattgegeben. Die Beschuldigung beläuft sich auf 538 Mio.Euro

Die Anwälte des in Wien zu seinem Schwager geflüchteten Shalom Weiss sprechen von 'unendlichem Druck aus den USA gegen Weiss'. Zu 845 Jahren Haft sei er in Amerika wegen Anlagebetrügereien verurteilt worden.

Sein Wiener Anwalt spricht 'nur' von 100 Mio. US-Dollar 'Überschuldung' seines Mandanten. Komisch ist die 4-monatige Freiheit von Weiss seit seiner Entlassung aus der Auslieferungshaft. Er sitzt jetzt in U-Haft, trotz bezahlter 20 Mio.$ Kaution.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Österreich, Schaden
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?