09.02.02 20:03 Uhr
 124
 

Millionär vermacht Nürnberg Villa und vererbt Schulden über Schulden

Zuerst sah es als eine großherzige Tat eines Ehrenbürgers aus. Die Stadt Nürnberg, die dem 89-jährigen Kurt K. die Ehrenmedaille der Stadt verliehen hatte, weil er ihr wertvolle Kunstobjekte schenkte, nahm jetzt ein Erbe an, das es in sich hat.

Es scheint ein später Racheakt des verstorbenen Wellpappenherstellers gewesen zu sein. Streitigkeiten müsse es kurz vor seinem Tode vor 2 Jahren mit der Stadt gegeben haben, denn er tönte damit, dass Nürnberg keinen Pfennig mehr von ihm bekäme.

Nun hat die Stadt eine Villa mit finanziellen Schikanen vererbt bekommen; sie nahm das Erbe jedenfalls an und kann damit bis ins Jahr 2022 nichts anfangen. Eine Ärztin hat darin ein 30-jähriges mietfreies Wohnrecht und erhält monatlich 2500 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Nürnberg, Schuld, Schulden, Millionär, Villa
Quelle: www3.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?